Kundendienst
0
Schließen
Mittwoch 25 Juni 2024

Alles über Haarfärbungen auf einen Blick

Haarfärbungen - hast du mittlerweile schon Probleme mit Nachwuchs, oder kann deine Haarfarbe eine Auffrischung gebrauchen? Wahrscheinlich weißt du nicht wirklich, wo du anfangen sollst und stößt auf allerlei Schwierigkeiten, das ist nicht ungewöhnlich. Es gibt so viele verschiedene Arten von Färbungen: permanente Haarfärbungen, semi-permanente Haarfarbe, Blondierung, Farbauffrischer und so weiter! In diesem Blog werden wir dir genau erzählen, was du über die Arten von Haarfarben wissen musst, aus denen du wählen kannst. Und welche Art von Haarfarbe für dich geeignet ist, damit du wieder selbstbewusst mit strahlendem Haar aus dem Haus gehen kannst!

 

Welche Arten von Haarfärbungen gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Haarfarbe, mit denen du dein Haar färben kannst. Es ist leider nicht so einfach wie beim Friseur, der genau herausfindet, welche Haarfarbe zu deinem Haar passt. Wir haben alle Arten von Haarfärbungen unten ausführlich für dich aufgelistet:

 

Was ist permanente Haarfärbung? 

Permanente Haarfärbung ist perfekt für die längere Zeit. Permanente Haarfärbung sorgt dafür, dass die bestehenden Pigmente, die dein Haar enthält, abgebaut und durch neue Pigmente ersetzt werden, die bis in die innerste Schicht des Haares eindringen. Dadurch bleibt die Haarfarbe, bis sie herauswächst. Allerdings kann die Haarfärbung verblassen, aber das lässt sich leicht mit einem Farbshampoo beheben. Permanente Haarfarbe hat die beste Farbabdeckung und als einzige Haarfarbe 100% Grauabdeckung.

 

Was ist Blondierung? 

Blondierung fällt auch unter permanente Haarfärbung, ist aber eigentlich mehr eine Entfärbung. Blondierung ist einfach gesagt das Bleichen der Farbpigmente. Die Farbpigmente werden entfernt, damit danach die gewünschte Farbe aufgenommen werden kann. Blonderen machst du, wenn du dein Haar ein paar Nuancen heller färben möchtest. Wir empfehlen, nicht ohne Beratung oder Begleitung eines Spezialisten zu blondieren.

 

Wie lange bleibt permanente Haarfärbung erhalten?

Permanente Haarfärbung bleibt von allen Arten von Haarfärbungen am längsten erhalten. Sie verschwindet nur durch Nachwuchs und kann nach vielen Wäschen etwas verblassen. Das Verblassen kannst du leicht mit einem Farbauffrischer oder Farbshampoo beheben. Du musst dein Haar also erst dann wieder mit permanenter Farbe färben, wenn der Nachwuchs zu stark ist.

 

Warum solltest du dich für permanente Haarfarbe entscheiden oder nicht?

Wir haben noch einige Gründe aufgelistet, damit du selbst entscheiden kannst, ob permanente Haarfärbung zu dir passt oder nicht:

  • Gibt die beste Abdeckung, wenn dein Haar zu mehr als 50% grau ist 
  • Wenn du eine Haarfarbe für längere Zeit möchtest 
  • Alle Farbtöne sind möglich 
  • Blondierung ist praktisch, wenn du von dunkel zu viel heller gehen möchtest 
  • Permanente Haarfarbe deckt gut 
  • Kann dein Haar schädigen (besonders beim Blondieren) 

 

Wie benutze ich permanente Haarfarbe? 

Permanente Haarfarbe musst du immer mit einem Entwickler mischen (Spitznamen sind auch Oxidation, Entwicklercreme, Peroxid, Aktivator, Entwicklermilch, etc.). Dies sind die Arten von Entwicklern und ihre Funktion:

3% - Ist zum Einfärben deines Haares.

6% - Hellt dein Haar um 1 bis 2 Nuancen auf. Damit kannst du graues Haar gut abdecken.

9% - Hellt dein Haar um 3-5 Nuancen auf.

12% - Hellt dein Haar um bis zu 5 Nuancen und mehr auf.

Folge den Anweisungen in der Gebrauchsanweisung und halte immer die angegebene Zeit ein. 

 

Wie blondere ich mein Haar?

 Für das Blondieren gelten wieder andere Regeln. Du blondierst immer mit 3%, 6% oder 9% Wasserstoffperoxid, niemals mit 12%, es sei denn, du hast dies mit deinem Friseur/Haar-Spezialisten besprochen. Welches Peroxid du wählst, hängt von deiner bestehenden Haarfarbe und deinem Wunsch ab. Hast du zum Beispiel noch nie gefärbt und möchtest gerne helle Strähnchen? Dann reicht ein 6% aus. Aber hast du dunkel gefärbtes Haar und möchtest viel heller, dann solltest du mit einem 9% arbeiten.

 

Was sind Beispiele für permanente Haarfärbung?

Schwarzkopf Igora Royal Color 

KIS-Kappers Cream Color 

L'Oréal Majirel Haarfärbung

 

Was sind Beispiele für Blondierung?

Schwarzkopf BlondMe Premium Lift 9+ Blondierpulver 

Fanola Blondierpulver 

Indola Blonde Expert Bleach

Meistens hat eine Haarfärbung einen passenden Entwickler, den du normalerweise in der Produktbeschreibung findest. Solltest du dir nicht sicher sein - kontaktiere gerne den Kundenservice!

 

Was ist demi-permanente Haarfärbung?

Demi-permanente Haarfärbung (Haartönung) kommt nach der permanenten Haarfarbe. Die demi-permanente Haarfärbung wirkt wie eine Art Schicht um deine eigene Haarfarbe und ist weniger endgültig als eine permanente Haarfarbe. Perfekt für Anfänger oder wenn du eine Farbe ausprobieren möchtest. Ein weiteres Beispiel für eine demi-permanente Haarfärbung sind zum Beispiel Toner. Ein Toner gibt deiner aktuellen Haarfarbe einen Boost, mehr Charakter oder neutralisiert unerwünschte Töne. Demi-permanente Haartönung ist auswaschbar und sichtbar bis etwa 6 bis 8 Wochen.

 

Wie lange bleibt demi-permanente Haarfarbe erhalten? 

Demi-permanente Haarfarbe bleibt etwa 6 bis 8 Wochen sichtbar. Nach etwa 28 Wäschen kannst du dein Haar wieder färben.

 

Warum solltest du dich für demi-permanente Haarfarbe entscheiden oder nicht? 

Wir haben noch einige Gründe aufgelistet, damit du selbst entscheiden kannst, ob demi-permanente Haarfärbung zu dir passt oder nicht:

  • Weniger endgültig als permanente Haarfarbe
  • Kein starker Nachwuchs sichtbar 
  • 6 bis 8 Wochen Ergebnis 
  • Du kannst nicht heller färben, nur einfärben Perfekt, um eine Haarfarbe auszuprobieren 
  • Auswaschbar 
  • Keine Grauabdeckung 
  • Perfekter Farbauffrischer Natürlicher Effekt 

 

Wie benutze ich demi-permanente Haarfarbe? 

Wie bei permanenter Haarfarbe musst du demi-permanente Haarfarbe mit einem Entwickler mischen. Folge den Anweisungen in der Gebrauchsanweisung und halte die angegebenen Zeiten ein. 

 

Was ist temporäre Haarfärbung?

Eine temporäre Haarfärbung wird nach ein paar Wäschen wieder ausgespült. Eine semi-permanente Haarfärbung setzt sich nur an der Außenseite deines Haares fest. Das hängt ein bisschen davon ab, welche Färbung du verwendest, das Ergebnis variiert nämlich wieder je nach Marke, Haartyp und Qualität. Temporäre Haarfärbung ist perfekt, um ein Fashion Statement zu machen oder um vorübergehend eine Farbe auszuprobieren. Du kannst dein Haar damit nicht unbedingt heller machen und es deckt kein graues Haar ab.

 

Wie lange bleibt temporäre Haarfärbung erhalten?

Die temporären Haarfärbungen bleiben bis etwa 6 Wäschen erhalten. Dies variiert jedoch je nach Farbe und Marke, einige bleiben viel länger als andere!

Wir haben noch einige Gründe aufgelistet, damit du selbst entscheiden kannst, ob temporäre Haarfärbung zu dir passt oder nicht:

  • Ist für kurze Zeit 
  • Du möchtest gerne etwas Neues ausprobieren 
  • Kein Nachwuchs sichtbar 
  • Auswaschbar 
  • Du kannst dein Haar nicht heller machen 
  • Perfekt für ein Fashion Statement 

 

Wie benutze ich temporäre Haarfärbung? 

Für temporäre Haarfärbung brauchst du keinen Entwickler. Du kannst einfach die Gebrauchsanweisung der gekauften Haarfärbung befolgen! Halte dich an die Zeiten, die in der Gebrauchsanweisung stehen.

Was sind Beispiele für temporäre, semi-permanente Haarfärbungen?

Maria Nila Colour Refresh 

Revlon Nutri Color

Schwarzkopf Chroma ID Bonding Mask 

Indola Color Style Mousse

 

Was ist ein Farbauffrischer? 

Farbauffrischer sind eigentlich eine milde Form von temporärer oder semi-permanenter Haarfärbung. Farbauffrischer sind in verschiedenen Arten und Größen erhältlich. Denke an ein Farbshampoo oder Silbershampoo. Ein Farbauffrischer dient rein dazu, deine Farbe aufzufrischen. Zum Beispiel, um einen warmen Schimmer aus deinem Haar zu entfernen. Es gibt keine „neue“ Farbe. Wie lange das Ergebnis eines Farbauffrischers anhält und wie du ihn verwendest, variiert je nach Farbauffrischer. Einige feine Farbauffrischer haben wir hier für dich aufgelistet:

More Haircare Silbershampoo 

Fanola No Orange Shampoo 

Suchst du eine temporäre Lösung für Nachwuchs ohne Entwickler, Haarfarbe etc.? Mit diesen Produkten kaschierst du den Nachwuchs und wäschst ihn sofort wieder aus, wenn nötig:

L'Oreal Hair Touch Up Spray

REF Root Concealer

Color Wow Cover

 

Ist Haarfärbung oder Haare färben schädlich? 

Wenn du dein Haar färben möchtest, möchtest du natürlich so wenig Schaden wie möglich an deinem Haar anrichten, aber auch, dass die Farbe gut hält. Aber welche Haarfärbung ist am wenigsten schädlich für dein Haar oder welche schädigt dein Haar am meisten? Deshalb haben wir unten einige verschiedene Arten von Haarfärbungen aufgelistet.

Permanente Haarfarbe: Bei permanenter Haarfärbung bleibt die Farbe dauerhaft in deinem Haar, sie verblasst jedoch mit der Zeit. Permanente Haarfärbung geht fast bis zum Mark des Haares. Dies ist eine chemische Behandlung und obwohl eine Farbtube größtenteils aus Pflege besteht, schadest du damit deinem Haar. Deshalb ist es wichtig, gute Produkte zu verwenden und es nicht zu oft zu tun, so kannst du den Schaden am besten begrenzen. Auch nach dem Färben ist es sehr wichtig, dein Haar besonders gut zu pflegen.

Blondierung: Blondierung ergibt ebenfalls ein dauerhaftes Ergebnis, da du dein Haar dadurch deutlich heller machen kannst. Leider ist dies jedoch nicht das Beste für dein Haar. Daher ist es wichtig, wenn du dein Haar blondierst, gute Produkte zu verwenden und keinen zu hohen Wasserstoffperoxid-/Entwickler zu verwenden. Du solltest dein Haar auch nicht zu oft blondieren. Wenn du dafür sorgst, dass du dein Haar nicht zu oft blondierst und gute Produkte verwendest, begrenzt du den Schaden bereits erheblich.

Demi-permanente Haarfärbung: Demi-permanente Haarfärbung kommt nach der permanenten Haarfarbe. Die demi-permanente Haarfärbung wirkt wie eine Art Schicht um deine eigene Haarfarbe, sie dringt etwas in dein Haar ein und ist weniger endgültig als eine permanente Haarfarbe. Demi-permanente Haartönung ist auswaschbar und sichtbar bis etwa 6 bis 8 Wochen. Hierfür verwendest du auch einen Entwickler, was es wie bei permanenter Haarfarbe nicht großartig macht, aber weniger schädlich für dein Haar ist.

Semi-permanente Haarfarbe (Haartönung): Bei semi-permanenter Haarfarbe entsteht eine Schicht um dein Haar, wodurch diese weniger schädlich ist als (demi)permanentes Färben. Daher eine sehr gute Möglichkeit, eine schöne Farbe mit deinem Haar auszuprobieren.

Temporäre Haarfärbung: Hast du schon immer dein Haar in einer anderen Farbe gewollt? Dann ist eine temporäre Haarfärbung die beste Lösung. Mit einer temporären Haarfärbung hast du eine andere Haarfarbe, die nach ein paar Wäschen wieder draußen ist, und es ist auch noch nicht sehr schädlich für dein Haar.

Farbauffrischer: Ein Farbauffrischer ähnelt einer temporären Haarfärbung. Du kannst ihn verwenden, um deine bestehende Farbe aufzufrischen oder um dein gefärbtes Ergebnis länger zu erhalten. Ein Farbauffrischer ist deutlich weniger, oder sogar überhaupt nicht schädlicher als dein Haar zu färben und dennoch sieht dein Haar wieder frisch aus und deine Farbe strahlt wieder.

 

Welche Haarfärbung benötige ich für graues Haar?

 Oh nein, ich werde grau! Jeder fürchtet sich immer davor, grau zu werden, und wenn du grau wirst, möchtest du es am liebsten verstecken, indem du dein Haar färbst. Aber welche Haarfärbung kann ich am besten verwenden? Wenn du bemerkst, dass du grau wirst, färbst du dein Haar zuerst immer noch in deiner eigenen Haarfarbe zurück, aber ist das die vernünftigste Entscheidung? Anfangs mag das noch gehen, aber je grauer dein Haar wird, desto besser ist es, eine hellere Farbe zu wählen. Auch die Farbe deines Gesichts ändert sich im Laufe der Zeit, sodass eine hellere Farbe schöner aussieht, und bei einer dunklen Farbe bekommst du viel schneller einen intensiven Nachwuchs. Wenn du dein Haar färben möchtest, solltest du dich für eine permanente Haarfärbung entscheiden, ansonsten färbst du dein Haar ständig nach. Möchtest du von dunkel auf hellblond gehen? Achte darauf, dass du das in Schritten machst und nicht auf einmal auf hellblond gehst. Jedes Mal eine halbe Nuance heller ist dann das Beste.

 

Welche Haarfärbung benötige ich für Nachwuchs? 

Nachdem du dein Haar mit permanenter Haarfärbung gefärbt hast, entsteht schnell Nachwuchs. Der Nachwuchs ist nach 4 bis 6 Wochen sichtbar, sodass du dein Haar danach wieder mit derselben Haarfärbung färben musst. Verwende die gleiche Haarfärbung, mit der du dein Haar das letzte Mal gefärbt hast. Innerhalb der permanenten Färbungen kann auch die Linie oder Farbe gewechselt werden, aber das Ergebnis ist besser, wenn du die gleiche Haarfärbung verwendest. In der Gebrauchsanweisung, die dem Produkt beiliegt, wird genau erklärt, wie du vorgehen musst. Es ist wichtig, dass du die Haarfärbung an der Haarwurzel aufträgst und genau darauf achtest, wie lange die Haarfärbung einwirken muss. Du könntest auch einen Nachwuchsspray verwenden. Dies ist eine temporäre Haarfärbung, die nach einer Wäsche wieder aus deinem Haar ist.

 

Gibt es einen Unterschied zwischen Haarfärbung und Haarfarbe?

 Für eine dauerhafte Veränderung im Haar wird Haarfarbe verwendet. Beim Färben der Haare bleibt die Farbe für längere Zeit im Haar. Du musst es jedoch alle 4 bis 6 Wochen nachfärben, sonst bekommst du Nachwuchs. Hast du keine Lust, alle 4-6 Wochen dein Haar zu färben? Das macht nichts, denn wir haben auch andere Lösungen als nur Haarfarbe. Wir haben zum Beispiel auch Nachwuchsspray und vieles mehr! Haarfarbe wird vor allem verwendet, wenn du dein Haar vollständig blondieren oder Highlights machen möchtest. Es wird dann Haarfarbe verwendet, der Wasserstoffperoxid zugesetzt ist. Eine Haarfärbung ist eine temporäre Veränderung und liegt mehr auf der Außenseite des Haares. Jedes Mal, wenn du dein Haar wäschst, verschwindet etwas von der Haarfärbung, bis sie vollständig verschwunden ist. Es hängt von der Art der Haarfärbung ab, die du verwendest, wie lange die Farbe gut bleibt. Die Haarfärbung ist auch gut geeignet, wenn du deine eigene Haarfarbe etwas intensiver machen möchtest. Wenn du deine natürliche Haarfarbe dezent etwas intensiver machen möchtest (eine halbe bis eine Nuance), ist eine semi-permanente Haarfärbung die beste Option. Wenn du eine größere Veränderung möchtest (zwei oder mehr Nuancen dunkler oder heller als deine natürliche Haarfarbe), wählst du eine permanente Färbung (Haarfarbe).

 

Wo kann ich meine vrage zu Haarfärbungen stellen?

Wir versuchen dir die bestmögliche Beratung durch unsere Inhouse-Profis zu geben - immer gerne zu helfen! Ruf also gerne an, um dich beraten zu lassen, oder sende eine E-Mail an [email protected], der Kundenservice kann dir sicherlich weiterhelfen.

Disclaimer - Wir möchten betonen, dass das Färben der Haare Spezialarbeit ist und daher übernehmen wir keine Verantwortung für misslungene Färbeversuche.

News & Updates

Recente artikelen