Kundendienst
0
Schließen
Laura - Dienstag 16 Juli 2021

Alles, was Du über Trockenshampoo wissen musst

Bestimmt kennst Du die Situation: Du bleibst morgens ein paar Minuten länger liegen und musst Dich dann beeilen, um pünktlich zur Arbeit zu kommen. Da bleibt keine Zeit mehr zum Haarewaschen. Das ist ärgerlich, aber kein Grund zur Panik, denn zum Glück gibt es unser Life Savior Trockenshampoo. Es reinigt fettiges Haar in kürzester Zeit und lässt das Haar voller wirken. Auch wenn Du mal eine Haarwäsche auslassen möchtest, ist Trockenshampoo eine nützliche Alternative, denn es gibt dem Haar auch ohne Wäsche einen frischen Look. Fett und Schmutz sind im Nu aus Deinem Haar verschwunden, und es bekommt mehr Struktur. Trockenshampoo ist in unterschiedlichen Packungsgrößen und Sorten erhältlich wie Pulver, Schaum oder Spray. In diesem Blog erfährst Du alles, was Du über unseren nützlichen Helfer, dem Trockenshampoo wissen musst.

 

Der neue Hype um das Trockenshampoo

Die ersten Trockenshampoos wurden bereits in den 1960er Jahren in den USA benutzt und kamen dann auch sehr schnell nach Europa. Doch aufgrund von Medienberichten, die besagten, dass Trockenshampoo der Kopfhaut schadet, flaute das Interesse daran rasant ab. Doch jetzt erlebt das Haarpflegeprodukt wieder einen echten Hype. Viele Verbraucher schätzen die enorme Zeitersparnis beim Gebrauch von Trockenshampoos. Vor allem bei langem Haar nimmt das Haarewaschen viel Zeit in Anspruch. Zeit, die besonders morgens oft fehlt. Zudem sagen Experten, dass tägliches Haarewaschen dem Haar mehr schadet als nutzt. Trockenshampoos sind einfach in der Anwendung, hinterlassen nach dem Ausbürsten kaum Rückstände und sind gleichzeitig ein optimales Styling-Produkt. Das alles führt dazu, dass Trockenshampoo heute wieder voll im Trend liegt und in keinem Badezimmer fehlen darf.

 

 

Wann kann ich Trockenshampoo benutzen?

Immer dann, wenn Du es eilig hast. Dabei haben die unterschiedlichen Sorten auch verschiedene Funktionen. Während das eine Trockenshampoo das Haar nur reinigt, gibt die andere Sorte der Frisur zusätzlich mehr Volumen. Hier stellen wir Dir die unterschiedlichen Sorten vor:

  • Trockenshampoo gegen fettiges Haar

    Die Hauptaufgabe aller Trockenshampoos ist, das Haar von Fett zu befreien. Fettiges Haar kann viele Ursachen haben. Eine davon ist häufiges Waschen mit einem Shampoo, das Sulfate enthält. Trockenshampoo in Pulveform, z. B. SexyHair Hair Laundry, ist eine schnelle und einfache Lösung, denn es absorbiert Talg, wodurch Fettpartikel gelöst werden und das Haar frischer wirkt.

  • Trockenshampoo für mehr Volumen,

    Nicht nur fettiges Haar hängt oft strähnig und schwerfällig im Gesicht. Das ist nicht nur nervig, sondern sieht auch unordentlich aus. Auch für dieses Problem gibt es das passende Trockenshampoo. So bringt das Spray Shampoo SexyHair Volumizing Shampoo dünnes und lebloses Haar wieder in Form, indem es ihm mehr Volumen verleiht. Egal ob Du Dein Haar offen trägst oder es zu einem Dutt oder Pferdeschwanz bindest - wenn Du das Gefühl hast, dass Deine Frisur nicht gut sitzt, ist Trockenshampoo eine gute Option.

  • Trockenshampoo für coloriertes Haar

    Mit jeder Haarwäsche rückt der nächste Friseurbesuch ein Stück näher. Auch wenn dieser eine Wohltat ist, möchtest Du Deine gefärbten Haare bestimmt noch ein wenig länger behalten. Mit Trockenshampoo für coloriertes Haar wie Goldwell Kerasilk Color Gentle Dry Shampoo oder das Trockenshampoo Wella EIMI Dry Me Shampoo kannst Du die nächste Haarwäsche etwas länger hinauszögern.

  • Trockenshampoo passend zur Haarfarbe

    Vor allem, wenn Du dunkle Haare hast, befürchtest Du bestimmt, dass Dein Trockenshampoo weißen Staub auf Deinem Haar hinterlassen könnte, der natürlich nicht gut aussieht. Blondinen können da etwas entspannter sein. Doch auch Brünette können aufatmen, denn jetzt gibt es Schwarzkopf BOHO Rebel Brunette speziell für dunkles Haar. Dieses Trockenshampoo sorgt dafür, dass weißer Staub im Haar nach dem Gebrauch von Trockenshampoo der Vergangenheit angehört.

  • Frischer Duft durch Trockenshampoo

    Du hast keine Lust, Deine Haare zu waschen, möchtest aber dass sie frisch riechen? Ein gutes Trockenshampoo befreit Dein Haar nicht nur von Fett und Schmutz, sondern verleiht ihm auch einen frischen Duft. So wirkt Dein Haar auch dann wie frisch gewaschen, wenn Du es so eilig hast, dass die Haarwäsche mal ausbleiben muss.

 

Kleiner Tipp!

Trage das Trockenshampoo am Vorabend vor dem Schlafengehen auf. Das mag verrückt klingen, doch der Grund dafür ist ganz einfach. Das Dry Shampoo kann über Nacht in aller Ruhe wirken und verhindert, dass sich Dein Haar klebrig und schwer anfühlt. Zudem bleibt Dir morgens mehr Zeit. Du wachst morgens quasi mit frisch gewaschenen Haaren auf und musst keine Angst haben, zu spät zur Arbeit zu kommen.

 

 

Wie wende ich Trockenshampoo an?

Du weißt jetzt, was Trockenshampoo ist und welche unterschiedlichen Funktionen es haben kann. Doch nun wirst Du Dich fragen, wie Du es eigentlich richtig anwendest, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Das erfährst Du hier:

  • Trockenshampoo Spray

    Wichtig ist, dass Du das Trockenshampoo vor dem Gebrauch gut schüttelst. Sprühe dann das Dry Shampoo in einem Abstand von 20 bis 30 cm auf den Haaransatz, weil dort in der Regel der fettige Part ist. Hebe dann Dein Haar etwas an oder stecke es hoch, damit Du das Shampoo über den gesamten Haaransatz verteilen kannst.

  • Trockenshampoo Pulver

    Auch das Trockenshampoo Pulver wird am Haaransatz aufgetragen. Lass es einige Minuten einwirken und kämme es dann mit einem Kamm oder einer Bürste aus, damit keine Rückstände auf der Kopfhaut bleiben. Du kannst auch etwas Puder in die Hand streuen. Pass aber auf, dass Du nichts verschüttest. Dann kannst Du Deinen Kopf beispielsweise über Dein Waschbecken hängen und das Shampoo auf der Kopfhaut verteilen. So ist Dein Haar lockerer und Du erreichst den gesamten Haaransatz besser.

  • Trockenshampoo Schaum

    Die Anwendung des Trockenshampoo Schaums ist kinderleicht. Du sprühst die Mousse entweder direkt auf den Haaransatz oder auf die Hand und verteilst sie dann über den Ansatz. Du kannst auch einzelne Partien abstecken und die Trockenshampoo Mousse auf die einzelnen Ansätze sprühen. Massier das Shampoo gut ein und lass es 1 bis 2 Minuten einwirken. Bürste es dann gut aus und style Dein Haar wie Du es gewohnt bist.

 

 

Wie oft kann ich Trockenshampoo verwenden?

Die Anwendung von Trockenshampoo ist kinderleicht und spart Zeit, dennoch raten wir Dir davon ab, es mehrere Tage hintereinander zu benutzen. Zwischen zwei Anwendungen solltest Du Dein Haar waschen, sonst können die Haarfolikel verstopfen und Dein Haar wird brüchig.

 

 

Welches ist das beste Trockenshampoo für coloriertes Haar?

Auf dunklem Haar kann bei der Anwendung eines Trockenshampoos weißer Staub zurück bleiben. Das sieht unschön aus, und das wollen wir natürlich nicht. Zum Glück gibt es zahlreiche Dry Shampoos speziell für coloriertes Haar, die nicht nur weißen Staub verhindern, sondern auch die Haarfarbe vor dem Verblassen schützen. Hier sind einige Trockenshampoos für coloriertes Haar:

 

 

Welches Trockenshampoo eignet sich für Locken?

Locken brauchen mehr Zuwendung als andere Frisuren. Wenn Du lockiges Haar hast und die Curly Girl Methode anwendest, achtest Du bestimmt genau auf die Zutatenliste Deiner Haarpflegeprodukte. So vermeidest Du schädliche Inhaltsstoffe, die Deine Locken beispielsweise austrocknen können. Auch wir haben die Liste der Inhaltsstoffe bei einigen Trockenshampoos genau unter die Lupe genommen und zwei geprüfte Produkte gefunden, die sich bestens für Lockenköpfe eignen: Maria Nila Cleaning Powder mit Proteinen sowie L'Oreal Tecni Art Moning After Dust ohne Proteine. Diese Shampoos sind einfach anzuwenden, wodurch Du Deine Locken ganz easy in Form bringst.

Falls Du nicht weißt, worum es sich bei der Curly Girl Methode handelt, möchten wir Dir unseren ausführlichen Artikel über diese Methode, "Die Curly Girl Methode von A-Z", ans Herz legen.

 

 

Gibt es Trockenshampoos, die meinem Haar mehr Volumen geben?

Die Hauptaufgabe eines Trockenshampoos ist die Reinigung der Haare. Doch es gibt auch Trockenshampoos, die Deinem Haar mehr Volumen geben und sie in Form bringen. Der Unterschied zwischen einem Trockenshampoo und einem Volumen Puder ist die Funktion. Während ein Trockenshampoo Fett absorbiert, eignet sich ein Volumen Puder ausschließlich für das Styling. Doch es gibt Mischungen aus einem Trockenshampoo und einem Volumen Puder, die beides können. Einige dieser Produkte sind:

 

 

Schadet Trockenshampoo den Haaren und der Kopfhaut?

 

Wenn Du Trockenshampoo nicht zu oft benutzt, ist es nicht schädlich für Harre und Kopfhaut. Dadurch, dass Trockenshampoo die natürlichen Fette und Talg absorbiert, kann es allerdings bei zu häufigem Gebrauch dazu führen, dass die Kopfhaut zu trocken wird und Juckreiz entsteht. Wenn Du Dein Dry Shampoo beispielsweise zwischen zwei Haarwäschen benutzt, bekommt Deine Kopfhaut genügend Zeit zum Atmen und wird ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt.

 

Welche Produkte verkaufen sich bei Beautykaufen.de am bersten?

 

In unserem Onlineshop findest Du selbstverständlich ein reichhaltiges Sortiment an Trockenshampoos. Wir stellen Dir eine kleine Auswahl unserer Top-Produkte genauer vor. Vielleicht ist ja Dein Must-Have auch dabei.

 

  1. TIGI Bed head Oh Bee Hive Trockenshampoo

 

Dieses Trockenshampoo Spray besteht aus feinem Puder, das überschüssiges Fett aus Deinem Haar zieht und es wieder frisch wirken lässt.

 

  1. L'Oreal Morning After Dust Dry Shampoo

 

Wenn Du es eilig hast, ist dieses Produkt die perfekte alternative zur Haarwäsche. Es wirkt absorbierend und reinigt so Dein Haar in kürzester Zeit. Es befreit nicht nur von Fett, sondern löst auch Reste von Haarpflegeprodukten wie Haarlack oder Gel.

 

  1. Schwarzkopf Refresh Dust

 

Dieses Schwarzkopf Trockenshampoo frischt Dein Haar zwischen zwei Haarwäschen etwas auf. Dank der Puderform kannst Du es einfach auf den Haaransatz sprühen. Schwarzkopf Refresh Dust reinigt nicht nur Dein Haar, sondern gibt ihm auch mehr Volumen.

 

  1. Maria Nila Dry Shampoo

 

Dieses Trockenshampoo der Marke Maria Nila ist ein Pulverspray, das Deinem Haar sofort mehr Frische und Volumen gibt. Dieses Produkt ist zu 100% vegan und schützt coloriertes Haar vor dem Verblassen und wirkt gegen schädliche UV-Strahlen. Das macht dieses Trockenshampoo zu einem echten Highlight.

 

    5. Fudge Dry Shampoo

 

Last but definitly not least stellen wir Dir das Trockenshampoo von Fudge vor, das Dein Haar nicht nur so sauber wie frisch gewaschen aussehen lässt, sondern zudem dafür sorgt, dass Dein Styling auch lange nach dem Föhnen hält. Außerdem sorgt dieses Trockenshampoo dafür, dass Dein Haar nicht nur gut aussieht, sondern auch angenehm riecht.

 

 

Gibt es auch Trockenshampoos ohne Sulfate und Parabene?

Die Frage können wir definitiv mit "Ja" beantworten. Selbstverständlich bieten wir Shampoos und Trockenshampoos an, die frei von Sulfaten und Parabenen sind, denn diese Chemikalien können Irritationen an der Kopfhaut verursachen. Ein Beispiel ist das Trockenshampoo von REF. Zudem sind alle Inhaltsstoffe dieses Produkts vegan, und es frischt Dein Haar perfekt auf. Auch die Produkte von Maria Nila sowie unser Bestseller TIGI Bed head Oh Hive Trockenshampoo sind frei von Sulfaten und Parabenen.

 

 

Gibt es auch farbige Trockenshampoos?

Brünette und dunkelhaarige Frauen können aufatmen, denn es gibt tatsächlich Trockenshampoos in ihrer Haarfarbe, beispielsweise Osis & Boho Rebel Trockenshampoo von Schwarzkopf. Es sorgt dafür, dass Deine Haarfarbe auch in der Sonne nicht ausbleicht und dass kein weißer Staub in Deinem Haar hängen bleibt. In den folgenden beiden Farbtönen ist Osis & Boho Rebel Trockenshampoo erhältlich:

  • BOHO Rebel Burnette

  • BOHO Rebel Dark

 

 

Was ist der Unterschied zwischen Trockenshampoo und Volumen Puder?

Trockenshampoo absorbiert überschüssiges Fett, Volumen Puder hat diese Funktion nicht. Außerdem macht Volumen Puder Dein Haar steifer, weshalb es verwendet wird, um der Frisur mehr Halt zu geben. Volumen Puder eignet sich also nicht als Alternative zum Haarewaschen, sondern nur für das Styling. Zwar ist eine Dose Volumen Puder nicht so schnell leer wie eine Dose Trockenshampoo, weil Du für eine Anwendung oft nur eine sehr kleine Menge brauchst, doch um eine Haarwäsche auszulassen, ist das Trockenshampoo die effektivere Option, weil es das Haar nicht nur reinigt, sondern auch fürs Styling benutzt werden kann.

 

 

Kann ich noch mehr gegen fettiges Haar tun?

Sondert Deine Koofhaut zu viel Kalk ab, wird Dein Haar fettig. Die Ursachen hierfür sind sehr unterschiedlich, doch in den meisten Fällen fördern Irritationen durch Chemikalien die übermäßige Talgproduktion. Aus diesem Grund ist es ratsam, Haarpflegeprodukte ohne Sulfate zu benutzen. Doch fettiges Haar kann auch andere Ursachen haben, und vor allem ist es lästig. Deshalb geben wir Dir ein paar Tipps, wie Du fettigem Haar zu Leibe rücken kannst:

 

  • Wasche Deine Haare nicht zu oft

    Für viele Frauen ist das Haarewaschen ein festes Ritual, das zu bestimmten Zeiten abgehalten werden muss, auch wenn das Haar sich noch nicht schmutzig anfühlt. Doch zu häufiges Haarewaschen fördert die Produktion von überschüssigem Talg und sorgt so dafür, dass die Haare fettig und strähnig werden. Wenn Du Deine Haare erst dann wäschst, wenn sie wirklich schmutzig und fettig sind, gibst Du ihnen mehr Zeit zum Regenerieren und verhinderst so, dass zuviel Fett produziert wird.

  • Fahre nicht zu oft mit Deinen Händen durch Deine Haare

    Jedes Mal, wenn Du Dir mit den Händen durch die Haare fährst, reibst Du auch Schmutz mit hinein. Auch wenn Du Dir regelmäßig die Hände wäschst, kleben immer kleine Staubpartikel oder Reste von Cremes, Seifen oder Nahrung an ihnen fest, die auch in Deinem Haar landen, wenn Du sie mit Deinen Händen berührst.Versuche dies also so gut es geht zu vermeiden.

  • Spüle Dein Shampoo mit kaltem Wasser aus

    Wenn Du Dein Shampoo mit warmem Wasser ausspülst, regst Du die Talgproduktion an, und Dein Haar wird schneller fettig. Um dies zu vermeiden, spüle Dein Haar mit kaltem Wasser. Das Spülen mit kaltem Wasser sorgt zudem für einen mega Nebeneffekt: Dein Haar bekommt einen wunderschönen Glanz.

  • Reinige Deine Styling Utensilien gründlich

    Alle ein bis zwei Wochen solltest Du Deine Styling Utensilien wie Bürste, Kamm oder Lockenstab gründlich reinigen. So verhinderst Du, dass alter Schmutz und altes Fett wieder in Dein Haar gelangt und es dadurch schneller schmutzig und fettig wird.

 

Du möchtest noch mehr über fettiges Haar wissen? Dann empfehlen wir Dir unsere Blog über alles rundum fettiges Haar und was Du dagegen tun kannst:

 

 

Du kannst auch gerne in unserem Onlineshop stöbern und Dir das vielfältige Angebot an Trockenshampoos anschauen. 

News & updates

Recente artikelen